Tierberufe Ausbildung bei der ATM Akademie
Anmelden

Mehrkatzenhaushalt – wertvolle Grundregeln

Mehrkatzenhaushalt – wertvolle Grundregeln michaelstephan Mehrkatzenhaushalt – wertvolle Grundregeln

Es besteht immer noch die Meinung, dass Katzen Einzelgänger seien, aber sie können auch gesellig sein. Damit das Zusammenleben auch harmonisch verläuft und die Samtpfoten eine glückliche Katzenzeit zusammen verbringen können, gibt es einige Grundregeln zu beachten. Es geht zum Beispiel darum, wie viel Platz die Katzen brauchen, die optimale Erfüllung der Grundbedürfnisse und ob zwei (oder mehr) Katzen weniger Zuwendung vom Menschen brauchen als eine. Die Antworten erhalten Sie in diesem Beitrag.

Mehrkatzenhaushalt – Wertvolle Grundregeln

Es wird im Allgemeinen empfohlen, gleich zwei Katzen anzuschaffen, vor allem wenn man tagsüber viel außer Haus ist. Das ist auch sinnvoll, wenn die Katzen zueinander, in den angebotenen Lebensraum und zu den möglichen Lebens- und Haltungsbedingungen des Halters passen. Darüber hinaus gibt es jedoch viele “Kleinigkeiten” zu beachten. Die wichtigsten werden im folgenden erläutert:

Ressourcen

Gerade bei der Haltung von mehr als einer Katze ist es in jedem Fall sehr wichtig, ausreichend Ressourcen zu bieten, damit die Grundbedürfnisse jedes einzelnen Tieres befriedigt werden können. Hier gilt – übrigens ganz genauso wie in Bezug auf das Katzenklo – die Grundregel Anzahl der Katzen = Anzahl der jeweiligen Ressource + 1 (bzgl. mancher Ressourcen gern noch mehr).

Es müssen also eigentlich immer „mehr als genügend“ Ressourcen vorhanden sein, damit keine Konkurrenz zwischen den einzelnen Individuen auftritt, und damit jede Katze immer „die Wahl zwischen mehreren Optionen“ hat. Solche Wahlmöglichkeiten haben Katzen übrigens sehr gern ;o).

Für den Katzenhalter bedeutet das, zu überlegen, welche Ressourcen die Katze im Allgemeinen braucht, um ihre Grundbedürfnisse zu erfüllen. Diese sind: Ruhen / Schlafen, Erkunden, Jagen / Spielen, Fressen / Trinken und sich Lösen.

Ganzen Artikel lesen im ATN Online Magazin

Dieser Artikel wurde bereitgestellt von Tatjana Mennig.

Tatjana Mennig

Tatjana Mennig ist Tierpsychologin (ATN-Akademie, Fachrichtung Katze) und lebt mit ihrer Familie, zu der die beiden Katzen Oma und Daisy sowie verschiedene andere Haustiere gehören, in Hamburg. Sie ist Mitglied im VdTT sowie im Felidae e.V. und ist zusätzlich als Buchautorin und Bloggerin aktiv. Ihr Steckenpferd sind Rassekatzen und das kätzische Sozialverhalten.

Webseite: www.felis-felix.de

2°C

Hamburg

Cloudy

Humidity: 88%

Wind: 16.09 km/h

  • 17 Dec 2018 3°C -1°C
  • 18 Dec 2018 5°C 1°C
TierFocus Online Magazin