Tierberufe Ausbildung bei der ATM Akademie
Anmelden

Durchfall bei Hunden und Pferden natürlich behandeln

Durchfall bei Jungtieren muss immer sehr ernst genommen werden Foto: Lösche Durchfall bei Jungtieren muss immer sehr ernst genommen werden

Anhaltender Durchfall (Diarrhoe) kann vor allem bei sehr jungen Tieren schwere Folgen haben und sogar tödlich sein. Ursache sind meistens bakterielle und virale Infektionen. Sie werden schulmedizinisch mit Antibiotika gegen Bakterien und symptomatisch gegen den Nährstoff- und Flüssigkeitsverlust behandelt. Mit tanninhaltigen Heilpflanzen stehen der Naturheilkunde wirkungsvolle Mittel zur Behandlung von infektiös bedingtem Durchfall zur Verfügung. Eine 2018 veröffentlichte italienische Studie hat das im Zusammenhang mit der Therapie von Kälberdiarrhoe bestätigt.

Tannine in pflanzlichen Heilmitteln

Tannine sind als Wirkstoffe in einigen pflanzlichen Heilmitteln (Phytotherapeutika) enthalten. Sie schmecken bitter, wirken entzündungshemmend und adstringierend (zusammenziehend), was im Maul ein unangenehmes Gefühl von Trockenheit hervorruft. Produziert werden sie von Pflanzen, die sich damit gegen Fressfeinde verteidigen. Sie kommen in unterschiedlicher chemischer Struktur in sehr vielen Pflanzen vor, auch in Lebensmitteln. In Wein zum Beispiel oder in schwarzem und grünem Tee. Zudem wirken Tannine antibakteriell und antiviral, denn auch Pflanzen müssen sich gegen gesundheitsschädliche Bakterien und Viren verteidigen.

Ganzen Artikel lesen im ATM Online Magazin

Dieser Artikel wurde bereitgestellt von Patricia Lösche.

Patricia Lösche

Patricia Lösche ist freie Autorin, Text- und Bild-Journalistin. Der Dolmetscher-Ausbildung folgten Biologie- und Journalistik-Studium, freier und redaktioneller Journalismus für verschiedene große Verlage. Später dann die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der ATM und die Tierpsychologie-Ausbildung an der ATN. Empathie, Achtung und Verständnis auf Augenhöhe im Umgang mit Tieren sind Patricia Lösche ein besonderes Anliegen. Seit 2014 schreibt sie für ATM und ATN Blogbeiträge, ist Autorin von Skripten und betreut als Tutorin die Studierende unterschiedlicher Fachbereiche. In die Wissensvermittlung fließen mehrjährige Praxis-Erfahrungen aus der naturheilkundlichen Behandlung von Pferden, Hunden und Katzen ebenso ein, wie die jahrzehntelange Erfahrung eigener Tierhaltung. Sie ist Mitglied im Fachverband niedergelassener Tierheilpraktiker (FNT) und 1.Vorsitzende im Berufsverband der Tierverhaltensberater und –trainer (VdTT).

TierFocus Online Magazin