Tierberufe Ausbildung bei der ATM Akademie
Anmelden

Die Homöopathische Reiseapotheke - Teil zwei der Serie

Die Homöopathische Reiseapotheke Pixabay Die Homöopathische Reiseapotheke

Mit dem Hund zusammen im Urlaub unterwegs zu sein, bedeutet neben dem tollen gemeinsamen Erlebnis leider oft auch, dass es zu kleineren Problemen und Verletzungen kommen kann. Im zweiten Teil unserer Serie informieren wir Sie über homöopathische Notfallmittel nach bewährten Indikationen wie Durchfällen, Augenentzündungen, Fieber oder Insektenstichen.

Die Homöopathische Reiseapotheke

Bei homöopathischer Mittelwahl nach Samuel Hahnemann (1755-1843) steht der Patient mit all seiner individuellen Symptomatik im Mittelpunkt. Keine homöopathische Mittelempfehlung kann für alle Patienten gelten. Das passende Mittel finden Sie am sichersten nach einer gründlichen Fallaufnahme und unter Berücksichtigung aller Symptome. Dies bleibt der optimale Weg und sollte wann immer möglich gewählt werden. Bei akuten Erkrankungen auf Reisen fehlt jedoch oft die Zeit und die Möglichkeit für eine ausführliche Fallaufnahme und Repertorisierung durch einen erfahrenen homöopathischen Therapeuten.

In diesem Fall können Sie ein homöopathisches Mittel nur anhand der klar abgrenzbaren Hauptbeschwerde und nach bewährter Indikation auswählen. Es wird ein Mittel gesucht, welches bei vergleichbarer Symptomatik bereits mehrfach zuverlässig geholfen hat. Aber auch in der Situation eines Notfalls gelten gewisse Regeln:

  • Chronischen Erkrankungen gehören in die Hände eines erfahrenen Tierhomöopathen.
  • Eine laufende homöopathische Behandlung bitte nicht ohne Rücksprache mit dem Therapeuten stören oder unterbrechen.
  • Wählen Sie das homöopathische Mittel so ähnlich wie möglich zur Symptomatik Ihres Tieres.
  • Immer nur ein homöopathisches Mittel zur gleichen Zeit verabreichen.
  • Halten Sie sich so gut es geht an die unten vorgegebenen Potenzen und Eingaberegeln.
  • Sollten Sie keine Besserung bemerken oder sich unsicher sein bei Mittelwahl und Dosierung, suchen Sie sich bitte professionelle Hilfe.

Auswahl an homöopathischen Mitteln für Ihre Reiseapotheke

Im Folgenden erläutern wir Ihnen einige gängige homöopathische Mittel und ihre Hauptindikationen:

  • Aconitum napellus - Blauer Eisenhut, Blauer Sturmhut
    Indikationen: Angstzustände, große Unruhe, Unfallschock, hohes Fieber in kürzester Zeit Beschwerden als Folge von Zugluft oder kaltem Wind Beschwerden beginnen plötzlich und heftig
  • Apis mellifica - Honigbiene
    Indikationen: Insektenstiche jeder Art, allergische Reaktionen, hellrote ödematöse Schwellung mit Hitze und Schmerz, begleitet von Unruhe, Reizbarkeit Besserung durch Kühlung oder Abdecken Verschlechterung durch Berührung oder Wärme

ACHTUNG: Bei Stichen im Maul oder Hals oder bei multiplen Stichen: Apis eingeben und sofort zum nächstgelegenen Tierarzt fahren!

  • Arnica - Bergwohlverleih
    Indikationen: erstes Mittel nach fast jeder Art von Verletzung wie Unfallschock, stumpfe Verletzungen, Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen und Verrenkungen Überanstrengung, Muskelkater Besserung durch Kühlung Verschlechterung durch Berührung, Bewegung, Erschütterung
  • Arsenicum album - Weißes Arsenik
    Indikationen: Vergiftungen, Lebensmittelvergiftungen, Magen-Darm-Infekte, starke Übelkeit, Erbrechen und nach Aas stinkender Durchfall, Verhalten: große Schwäche, Angst und Unruhe, Tiere frieren, suchen Wärme und haben Durst Typische Zeit der Verschlechterung ist kurz nach Mitternacht
  • Belladonna - Tollkirsche
    Indikationen: Mittel für das erste Stadium von Entzündungen, Haut/ Schleimhäute stark gerötet, heiß und geschwollen, Fieber, Kopf heiß, Pupillen erweitert Folge von Hitze, Sonne (Hitzschlag) Ohne Durst
  • Calendula officinalis - Ringelblume
    Indikationen: Risswunden der Haut, Schleimhaut oder Muskulatur, Schürfwunden, infizierte eiternde Wunden Calendula Augentropfen bei eitrigen Augenentzündungen verwenden Calendula Urtinktur verdünnt (extern) wirkt keimhemmend und granulationsfördernd
  • Cocculus - Kockelskörner
    Indikationen: Übelkeit beim Autofahren mit Schwindel, Übelkeit und Erbrechen

Ganzen Artikel lesen im ATM Online Magazin

Dieser Artikel wurde bereitgestellt von Petra O´Shea.

ATM Akademie für Tiernaturheilkunde

Die ATM vermittelt ein solides Basiswissen in der klassischen Schulmedizin, eine Voraussetzung für jeden Gesundheitsberuf. Die Referenten sind Hochschuldozenten, Fachtierärzte und Humanmediziner mit erheblicher Praxiserfahrung, Tierpsychologen, Biologen und Apotheker. Erfahrene Heilpraktiker sowie anerkannte Experten aus dem Bereich der Naturheilkunde führen die Praktika im Schulungszentrum Bad Bramstedt durch.

Webseite: https://www.atm.de
TierFocus Online Magazin