Tierberufe Ausbildung bei der ATM Akademie
Anmelden

Akupunktur-Notfallpunkte für unterwegs - Teil vier der Serie

Akupunktur-Notfallpunkte für unterwegs - Teil vier der Serie Pixabay Akupunktur-Notfallpunkte für unterwegs - Teil vier der Serie

Den Alltag hinter sich lassen und gemeinsam bewusst Zeit miteinander verbringen. Für die meisten ist es der Höhepunkt des Jahres: der langersehnte Urlaub! Dabei dürfen unsere vierbeinigen Familienmitglieder natürlich nicht fehlen. Leider führen der Anreisestress, Klimawechsel, oder auch eine Futterumstellung im Urlaub häufig dazu, dass unsere Vierbeiner gerade in den ersten Tagen nach der Anreise anfälliger sind, als sie es normalerweise wären. Dies kann schon einmal zu einem Notfall führen. Ganz gleich wohin die Reise gehen soll, in diesem Artikel geben wir wertvolle Tipps, welche Akupunkturpunkte im Notfall behandelt werden können.

Akupunktur-Notfallpunkte für unterwegs

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt es in einem Notfall, Blut und Qi-Stagnation aufzulösen, das Bewusstsein wiederherzustellen und Blutungen und Schmerzen schnellstmöglich zu stoppen. Im Folgenden stellen wir für verschiedene Situationen bewährte Notfallpunkte vor. Für alle Anwendungen gilt: Sie sollten nur von einem ausgebildeten Akupunktur-Therapeuten eingesetzt werden.

1. Hitzschlag oder Schock

  • He 9 (Durchdringung des Shaoyin) ist ein wichtiger Notfallpunkt, welcher bei Fülle-Mustern mit Herz-Hitze einzusetzen ist. Er stellt Bewusstsein wieder her in dem er die Öffnungen des Geistes wieder durchgängig macht. Er klärt Hitze und beseitigt inneren Wind. Wichtige Indikationen sind: Kreislaufkollaps, Hitzschlag und Schock. Beim Kleintier ist He 9 am medialen Krallenwinkel der 5. Vorderzehe zu finden.
  • Ni 1, die Sprudelnde Quelle, ist ein weiterer Notfallpunkt. Er wird bei Fülle-Mustern eingesetzt. Die wichtigsten Indikationen sind: Kreislaufkollaps, Unfall, Epilepsie und Harnverhaltung. Ni 1 klärt den Geist und hat eine stark sedierende Wirkung auf das Qi. Er dient dazu, Bewusstsein wiederherzustellen und den Geist zu klären, deshalb hat sich Ni 1 auch bei starken Angstzuständen bewährt. Beim Kleintier findet sich dieser Punkt plantar, 0,5 Cun über dem Tarsalballen, zwischen dem 2. und 3. Metatarsalknochen.
  • Pe 3 (Sumpf an der Biegung) wird ebenfalls bei Hitze-Mustern eingesetzt. Im Unterschied zu den beiden erstbeschriebenen Notfallpunkten kann er auch bei Allergien, die mit starkem Juckreiz und dadurch bedingter Unruhe verbunden sind, verwendet werden. Weitere wichtige Indikationen sind: akuter Hitzschlag, Gleichgewichtsstörungen, Schock und Angstzustände. Pe 3 klärt Hitze, kühlt das Blut und ist in der Lage den Geist, in Folge von Herz-Feuer, zu beruhigen. Beim Hund liegt dieser Punkt in der Mitte der Ellenbogenfalte, medial der Bizepssehne, zwischen Lu 5 und He 3.
  • Pe 9 (zentraler Ansturm) wird hauptsächlich zur Klärung von Hitze in der Nähr-Qi-Ebene eingesetzt. Er vertreibt zudem inneren Wind und stellt Bewusstsein wieder her. Die wichtigsten Indikationen sind: Wiederbelebung, Schock, Ohnmacht, fiebrige Erkrankungen. Beim Kleintier befindet sich dieser Punkt am medialen Krallenwinkel der 3. Vorderzehe.
Die Pfoten sind sehr empfindlich.Die Pfoten sind sehr empfindlich. (Foto: Adobe Stock)

Ganzen Artikel lesen im ATM Online Magazin

Dieser Artikel wurde bereitgestellt von Kirsten Zander.

ATM Akademie für Tiernaturheilkunde

Die ATM vermittelt ein solides Basiswissen in der klassischen Schulmedizin, eine Voraussetzung für jeden Gesundheitsberuf. Die Referenten sind Hochschuldozenten, Fachtierärzte und Humanmediziner mit erheblicher Praxiserfahrung, Tierpsychologen, Biologen und Apotheker. Erfahrene Heilpraktiker sowie anerkannte Experten aus dem Bereich der Naturheilkunde führen die Praktika im Schulungszentrum Bad Bramstedt durch.

Webseite: https://www.atm.de
TierFocus Online Magazin